Residenz Gruber | A -5645 Böckstein | Südtiroler Straße 2 | Tel.: +43 (0)6434 / 2739 | Fax +43 (0)6434 2739-11 | Email: booking@hundeurlaub.at  | Impressum | Datenschutzerklärung

Regeneration im Gasteiner Heilstollen

Regeneration im Gasteiner Heilstollen

Der Gasteiner Heilstollen – Heilende Kräfte in den Tiefen der Tauern

Aufenthalte im Gasteiner Heilstollen zählen zu den erfolgreichsten Heilkuren im Gasteinertal. Das Gesundheitsgeheimnis heißt Radon und entströmt den Tiefen der Tauern. Der Gasteiner Heilstollen wird schon seit 1952 von Kurgästen aus aller Welt den besucht und wegen seiner heilenden Wirkung geschätzt. Nach einer ärztlichen Kontrolle geht es mit einem Stollenzug 2,5 km in das Stolleninnere. Dort herrscht eine Lufttemperatur von bis zu 41,5° Celsius, bei einer Luftfeuchtigkeit von annähernd 100 Prozent. Die Luft ist mit einem besonderen Stoff angereichert: dem Edelgas Radon. Die Balneologie hat das Edelgas über Jahrzehnte hinweg untersucht und schreibt diesem eine heilende Wirkung zu.

Die heilende Kraft von Radon hat sich bei folgenden Erkrankungen als besonders gesundheitsfördernd bewiesen:

  • Allergien
  • Arthrosen
  • Atemwegserkrankungen, wie chronische Bronchitis, Asthma bronchiale und chronische Sinusitis
  • Degenerative Wirbelsäulensyndrome
  • Fibromyalgie
  • Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis oder Sklerodermie
  • Morbus Bechterew
  • Psoriasis-Arthritis

Ursprünglich war man auf der Suche nach Gold, als man den Paselstollen angeschlagen hat. Gefunden hat man jedoch das effektivste natürliche Heilmittel zur Behandlung chronischer Erkrankungen des Bewegungsapparates. Aber auch  für Erkrankungen der Atemwege und der Haut ist eine Stollenkur anzuraten.

Die Wirkung der Gasteiner Heilstollenkur

  • Schmerzlinderung – im Durchschnitt 9 Monate anhaltend
  • darauf aufbauend eine Medikamenteneinsparung – bis zu 1 Jahr anhaltend
  • daraus resultiert eine Steigerung der Lebensqualität

Der optimale Kurerfolg wird über das Zusammenwirken der 3 Behandlungsebenen Schmerzlinderung, Bewegung und Schulung erzielt. Vor allem bei chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates – wenn herkömmliche Methoden an ihre Grenzen stoßen – ist die Radontherapie die bevorzugte natürliche Behandlungsform.

Der Gasteiner Heilstollen ist das weltweit größte Therapiezentrum für Morbus Bechterew. Rund 3000 Patienten mit Morbus Bechterew kommen jährlich zur Stollenkur. Modernste wissenschaftliche Studien renommierter internationaler Universitäten belegen die lang anhaltenden Therapie-Erfolge.

Optimalen Kurerfolg erzielt man bei 10-12 Einfahrten im Zeitraum von drei Wochen.

Fragen Sie nach unseren Kurpaketen

Kennenlerneinfahrt in den Gasteiner Heilstollen

An bestimmten Wochentagen findet eine Kennenlerneinfahrt in den Gasteiner Heilstollen statt. Nähere Informationen erhalten Sie an der Rezeption. Gäste des Gasteinertals, die Interesse an einer Kur in Gastein haben, können bei dieser Besichtigungsfahrt das Stollensystem kennenlernen. Wer seinen Skitag entspannt ausklingen lassen und seinem Körper neue Energie zuführen möchte, kann die „Ski-Relax-Einfahrt“ im Winter miterleben. Nach 45 Minuten im Therapiebereich ist Ihre Muskulatur gelockert und fit für einen weiteren Urlaubstag im Schnee. Gönnen Sie sich nach einem kalten Tag auf der Piste wärmende Momente im Gasteiner Heilstollen.

Der Heilstollen liegt nur fünf Autominuten von der Residenz Gruber entfernt. Der Stollenbus, der Sie bis vor den Eingang des Gasteiner Heilstollens bringt, fährt Sie nach Ihrem wohltuenden Aufenthalt im Inneren der Tauern zurück zur Residenz Gruber. Gäste in der Residenz können zum Sonderpreis in den Heilstollen einfahren.

Nützen auch Sie die gesundheitsfördernde Kraft des Edelgases Radon und des Gasteiner Heilstollen. Moderne und top eingerichtete Zimmer und Ferienwohnungen warten auf Sie in der Residenz Gruber!

Hier Urlaub zur Regeneration buchenZur Schnellanfrage