fbpx
Residenz Gruber | A -5645 Böckstein | Südtiroler Straße 2 | Tel.: +43 (0)6434 2739 | Fax +43 (0)6434 2739-11 | Email: booking@hundeurlaub.at  | Datenschutzerklärung | Impressum

Wanderungen in Gastein – unsere Wandertipps

Wanderungen in Gastein

Wanderungen in Gastein – unsere Tipps für Ihren Wanderurlaub

Wandern in Gastein ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Große und kleine Wanderfreunde werden von der alpinen Welt des Gasteinertals und den Wanderungen in Gastein begeistert sein.

Die familienfreundliche Residenz Gruber liegt inmitten des Nationalparks Hohe Tauern, einem 1.800 Quadratkilometer großen Areal mit beeindruckenden Naturschätzen. Auf den zahlreichen Wanderwegen, die durch den Nationalpark führen, können Sie die Natur bei Ihren Wanderungen in Gastein von ihrer schönsten Seite erleben: von bunten Alpenblumen übersäte Bergwiesen, glasklare Bergseen und erfrischende Wasserfälle. Geführte Wanderungen mit kundigen Guides werden in Gastein mehrmals wöchentlich angeboten. Und wer richtig hoch hinaus will, dem bietet die Kette der Hohen Tauern mit zahlreichen 3.000er Gipfeln wie dem Ankogel, dem Schareck oder dem Sonnblick alle Möglichkeiten zum Bergsteigen.

Wanderungen in Gastein – ein Vergnügen für die ganze Familie

In den Felsen der Alpen gibt es eine Menge zu entdecken: Steinböcke und Gämsen, Murmeltiere tummeln sich auf den Steinplatten und hoch oben schweben Bartgeier durch die Lüfte. Wandern in Gastein, ein Erlebnis am Puls der Natur. Klare Luft, das Bimmeln von Kuhglocken und bunte Almwiesen, das ist Wandern in Gastein.

Rund 55 Almen werden in Gastein bewirtschaftet. Die Senner und Sennerinnen stellen aus der frischen Bergmilch viele köstliche Produkte her. Wenn Sie nach Ihrem Aufstieg Appetit auf Herzhaftes haben, sollten Sie bei den gastfreundlichen Sennern einkehren und sich selbst gemachten Käse, Butter oder Speck schmecken lassen.

Sie wünschen sich im Sommerurlaub in Österreich Naturerlebnisse mit der ganzen Familie? 350 Kilometer markierte Wanderwege bieten eine breite Auswahl für Familien mit Kindern ebenso wie für Bergsteiger und Kletterfans. Zu Ihrer Familie gehört ein Hund? Kein Problem: Während Ihrer Wanderung kreuzen Bäche und Bergseen Ihren Weg und bieten Ihrem Hund genügend Wasserstellen. Die Gasteiner Bergbahnen bringen Sie schnell und sicher zu den Ausgangspunkten für Ihre Wanderungen.

Unsere Wandertipps für Ihre Wanderungen in Gastein:

Böcksteiner Waldweg

Auf dem schön angelegten Forstweg mit herrlichen Ausblicken ins Tal geht es mit nur leichter Steigung in Richtung Bad Gastein. Der Weg geht zuerst eine halbe Stunde in Serpentinien durch den Wald, wer Lust hat, kann am Kreuzungspunkt natürlich auch noch weiter nach oben gehen, ansonsten zweigt der Weg dann in die Forststrasse, der man bis nach Bad Gastein folgt. Von hier kann man entweder die Wanderung fortsetzen, zum Beispiel zur Bellevue-Alm oder zum Grünen Baum und weiter nach Hofgastein oder an der Kaiserin-Elisabeth-Promenade die Rundwanderung zurück nach Böckstein an der Gasteiner Ache entlang abschließen. Sie kommen in Bad Gastein bei der Kaskaden Wildbachverbauung des Palfnerbaches heraus und können beim Raika Parkplatz den Bus nach Böckstein nehmen oder Sie spazieren die Elisabethpromenade zurück.
Gehzeit ca. 1 Std. 15 min (bis nach Bad Gastein) ->mehr Infos

Die alte Straße ins Naßfeld (Sportgastein 1.599m)

Es geht den alten Naßfeldweg entlang, vorbei an den Astenalmen, die zur ersten Pause einladen, bis Sie schließlich nach imposanten Eindrücken der Wasserfälle, Brücken und Schluchten in Sportgastein ankommen. Nach einer Einkehr bei einer der zahlreichen Almhütten oder einer weiteren Runde entlang des herrlichen Nationalpark-Naturschauwegs, können Sie per Bus wieder nach Böckstein zurückfahren. Dieser wildromantische Weg war auch schon Schauplatz zahlreicher Filmszenen, z.B. Via Mala mit Mario Adorf, Season of the Witch mit Nicolas Cage. -> mehr Infos

Bockhartseehütte (1.977 m)

Vom Valeriehaus (Sportgastein/Naßfeld) aus nehmen Sie den Fahrweg des Bockhartseekraftwerkes bis zu den alten Knappenhäusern. Für die erste Wegstrecke können Sie entweder die breite Forststraße wählen oder gleich den schmalen Wandersteig, der Sie im letzten Abschnitt steil nach oben führt. Genießen Sie die herrliche Aussicht, das Gamsgulasch der Bockhartseehütte und für den Hund ein frisches Bad im kühlen Gebirgssee.
Gehzeit ca. 1 Std.

Anlauftal – Radeckalm (1573m)

Der erste Kilometer geht an der Straße entlang, wer das nicht möchte, kann auch alternativ mit dem Auto ins Anlauftal fahren, hinter der Tauernschleuse am Wasserfall parken und die Wanderung dort beginnen. Die Wanderung quert über eine Brücke den Anlaufbach, kurz danach kann man rechts nach unten zum Bach gehen, der hier durch eine Geröllsperre das Wasser zu einem herrlichen Badeparadies für Hunde zurückstaut. Innehalten und die Stille einatmen, ein besonders schöner Platz. Die Wanderung durch das Anlauftal ist besonders schön und abwechslungsreich – sie führt teils durch Wald bis zur Radeckalm, die den eindrucksvollen Ausblick auf den Talschluß mit dem Ankogel und seinen Gletschern gewährt und ein besonders lohnendes Wanderziel darstellt. Wenn man aufmerksam in die Felsen späht, so kann man sehr oft auch Gemsen erkenen, die sich dort vergnügen. Achtung, die Alm ist nicht mehr bewirtschaftet, aber dennoch ein lohnendes Ziel. Besonders wichtig für Hunde: es plätschert immer ein erfrischender Bach entlang des Weges. Gehzeit ca. 2,5 Std. (1,5 bis zum Stauwasser) -> mehr Infos

 

Böckfeldalm

An der Böcksteiner Kirche beginnt diese herrliche Wanderung, die Sie hoch über Böckstein hinaus führt. Oben angekommen, genießen Sie herrliche Ausblicke und auch die zünftige Almjause. Achtung, ob die Hütte geöffnet ist, seht Ihr immer an dem Schild am Wegbeginn. Toller Ausblick in die 3.000er und zu uns nach Böckstein und die Autoverladestelle. Die Alm ist bewirtschaftet und man wird immer herzlichst empfangen. Es geht zwar recht steil bergauf, lohnt sich aber auch für eine schnelle Nachmittagswanderung allemal.
Gehzeit ca. 1 Std. -> mehr Infos

Über den Korntauern nach Mallnitz (2460m)

Ein Almweg, der für Autos gesperrt ist, führt durch das Anlauftal Richtung Radeckalm. Auf halber Wegstrecke zweigt der Weg über den Korntauern ab. Hier ist gute Kondition erforderlich, wenn man den Spuren eines der ältesten Römerübergänge über die Tauern folgt.

Peter-Sika-Weg

Von Altböckstein aus geht’s die Straße in Richtung Heilstollen, beim Forstweg muß man abbiegen und in Richtung Hieronymushaus weitergehen. Weiter zum Blumfeldköpfl und dann überquert man einige ausgesetzte Hänge im Bereich des Schidecks. Der Weg führt weiter unter der Goldbergbahn in südlicher Richtung bis zum Knappenbäudelsee. Über das Weißbachtal kommt man wieder in die Hochebene des Naßfeldes.
Gehzeit ca. 3 Std.

Erleben Sie unvergessliche Momente bei Ihren Wanderungen in Gastein. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage in der Residenz Gruber für Sie, Ihre Familie und Ihren Vierbeiner!

Buchung für Sie, Ihre Familie und Ihren Hund     Zur Schnellanfrage

 

 
×

Willkommen und "wuffwuff"!

Unsere Rezeptionsdamen sind direkt über Whatsapp erreichbar. Einfach drauf los schreiben!

× Whatsapp direkt an die Rezeption